16 08

Wanderung zum Buchkopfturm

Sonnenschein, blauer Himmel und milde Temperaturen. Ideale Voraussetzungen für eine Wanderung im Ortenaukreis. Das Highlight der Tour? Der Buchkopfturm Oppenau – Maisach.

Insgesamt führen sechs verschiedene Routen zu dem beliebten Aussichtsturm im Schwarzwald. Wir haben uns für den ca. neun Kilometer langen Rundwanderweg entschieden, der überwiegend auf dem Renchtalsteig verläuft. Ausgangspunkt ist der Parkplatz „Zuflucht“ an der Schwarzwaldhochstraße. Von dort aus ist der Wanderweg, der auf der anderen Straßenseite im Wald beginnt, perfekt ausgeschildert. Zunächst folgt man den Wegweisern in Richtung Buchkopfturm, anschließend den Schildern des Renchtalsteigs (abgekürzt mit „rs“ in Blau-Grün).

ÜBER STOCK UND STEIN

 Zugegeben, die ersten Meter sind etwas abenteuerlich und führen über verwurzelte Wege mitten durch den Wald. Doch schon nach kurzer Zeit erreicht man die Alexanderschanze und wird mit einem wunderschönen Ausblick belohnt. Besonders cool: Bei gutem Wetter sind hier oben viele Gleitschirmflieger, denen man beim Starten zuschauen kann.

Nur 1,2 Kilometer nach der Alexanderschanze taucht in der Ferne schon der Buchkopfturm auf. Mit dem Ziel vor Augen sind die letzten Schritte schnell zurückgelegt und es erwartet einen die nächste tolle Aussicht. Hier blickt man nicht nur über weite Teile des Schwarzwaldes und die Rheinebene, sondern bei gutem Wetter sogar bis zu den Vogesen und Straßburg. Um den Ausblick in aller Ruhe genießen zu können, laden Tische und Bänke sowie zwei breite Holzliegen zum Verweilen ein. Der ideale Platz für eine anständige Brotzeit.

921 METER ÜBER DEM MEERESSPIEGEL

Gestärkt geht es nun den 28 Meter hohen Turm hinauf, der aus der heimischen Weißtanne sowie 13 Tonnen Stahl gebaut und im Mai 2015 eröffnet wurde. Er liegt 921 Meter über dem Meeresspiegel, hat insgesamt acht Stockwerke und 140 Treppenstufen. Durch die offen gehaltene Sechseckform ist in jedem Geschoss ein voller Rundblick möglich. Ganz oben angekommen, veranschaulichen zwei Infotafeln, welche Ortschaften und Berge vom Buchkopfturm aus zu sehen sind.

Zurück auf der Erde, geht es mit unserer Rundwanderung weiter und zunächst einen Schotterweg bergab. Rund einen Kilometer später bietet sich erneut die Gelegenheit für eine kurze Verschnaufpause. Auf der rechten Seite kommt ein kleiner Unterstand mit einem Tisch und zwei Bänken.

Die folgenden Kilometer der Wanderung lassen sich zunächst gemütlich auf leicht begehbaren Wegen zurücklegen. Wer vor dem letzten Anstieg nochmal eine Stärkung braucht, sollte sich die Renchtalhütte nicht entgehen lassen. Hier gibt es für Groß und Klein alles, was das Herz begehrt. Nur unweit entfernt kommt die Erfrischung direkt aus dem Berg: genauer gesagt aus dem Brandbrunnen. Das eiskalte Trinkwasser gibt nochmal Energie, denn von hier aus sind es noch knapp drei Kilometer, davon die Hälfte bergauf bis zum Ausgangspunkt der Tour, dem Parkplatz „Zuflucht“.

Insgesamt eine sehr schöne Wanderung, die sich auch super als Familienausflug eignet. Reine Laufzeit: 2,5 Stunden.

Viel Spaß!

Autorin: Katharina Engel