16 08

Wanderglück: Der Schnapsbrunnenweg in Sasbachwalden  

Rucksack mit Proviant aufgesetzt, Wanderschuhe geschnürt und los geht’s: Der Schnapsbrunnenweg 2 in Sasbachwalden ist für Naturfans eine traumhaft abwechslungsreiche Wanderroute. Auf insgesamt 12 Kilometern befinden sich mehr als zehn Schnapsbrunnen. Ein Erfahrungsbericht.

An einem herrlichen Novembermorgen im schönen Sasbachwalden angekommen, begrüßt uns eine malerische Ortschaft im Herzen des Schwarzwalds. Hübsche Fachwerkhäuser säumen die Straßen. Startpunkt des Schnapsbrunnenwegs 2 ist der Parkplatz des Schwimmbads. Von dort aus laufen wir los, am Minigolfplatz entlang und verlassen das Dorf. Es geht leicht bergauf, doch die Sicht über die herrlichen Weinreben ist schon jetzt Balsam für die Seele. Hier und da laden Holzbänke zu kleinen Verschnaufpausen ein.

Unser erster Halt ist „s‘Dolle Frieders Burewirtschaft“ (Schönbüch 14 in Sasbachwalden). Hier wartet nicht nur ein romantisch-rustikaler Hof mit Eseln, Ziegen und Kühen, sondern auch ein reich bestückter Schnapsbrunnen. Neben Schnaps, Eierlikör, Kirschwein & Co. gibt es auch einige Softgetränke zur Stärkung.

Weiter geht die Wanderung über grüne Felder und Wiesen – frische Luft und herrliche Natur, wohin die Sinne reichen. Ein anschließender kurzer Abstecher zum Hagenbergbrünnele (Schnapsbrunnen am Hagenberg in Kappelrodeck) ist ein Muss, denn von hier aus hat man einen unvergesslichen Blick über das noch mit Nebel bedeckte Tal. Ob Himbeer- oder Quittenlikör, Kirschwasser oder Williams: Hier gibt es viele Köstlichkeiten zum Probieren.

Der Wanderweg führt uns nun weg von der Straße, rein in ein ruhiges Waldstück mit Vogelgezwitscher. Unser nächstes Ziel: die Burgruine Brigittenschloss hoch über Sasbachwalden (760 Meter über dem Meeresspiegel, um 11. Jahrhundert entstanden). Von oben haben wir einen malerischen Panoramablick in die Rheinebene bis zu den Vogesen.

Ab jetzt heißt es: bergabwärts an der Landstraße (L86) entlang vorbei. Ein weiterer Höhepunkt der Route: die zotteligen Highland-Cattle-Rindern, die uns am Straßenrand „begrüßen“. Kurz darauf spazieren wir in ein märchenhaftes Waldstück hinein, durch dessen Blattkronen die Mittagssonne schimmert und die Natur in warmes Licht hüllt.

Der Weg führt uns zum Schnapsbrunnen am Schlaffass (Hof Wild, an der Bergstraße in Sasbachwalden) mit Rastplatz. Dieser Brunnen hat originelle Dosierer und hält leckeren Walnusslikör und Gebirgskirschwasser bereit. Für uns ist das der letzte Stopp, bevor es zurück Richtung Minigolfplatz und schließlich Startpunkt Schwimmbad geht.

Natürlich gibt es noch viele weitere Highlights auf dem idyllischen Schnapsbrunnenweg 2. Eine ausführliche Wegbeschreibung mit allen Schnapsbrunnen und Einkehrmöglichkeiten findest du unter

https://www.sasbachwalden.de/Media/Touren/Schnapsbrunnenweg-2

Autorin: Louisa Oertel